Jazz-Highlights im courier 02/2017

27. Januar 2017

Cristina Branco: MeninaUnter all den musikalischen Ausdrucksformen weltweit gibt es vermutlich keine weitere, die mehr Sehnsucht, Melancholie und Weltschmerz ausdrückt, als der portugiesische Fado. 2011 wurde dieser Musikstil sogar in die von der UNESCO ins Leben gerufene »Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit« aufgenommen. Lediglich der im Mississippi-Delta der USA entstandene Blues weist deutliche Parallelen zum Fado auf, warum dieser auch gern als portugiesischer Blues bezeichnet wird. Bevorzugt junge Künstler interpretieren bereits seit geraumer Zeit den traditionellen Fado auf ihre ganz eigene Art. Zu eben dieser Künstlergruppe gehört auch Cristina Branco, die mit ihrem aktuellen Album »Menina« die Grenzen des Fado in Richtung des traditionellen amerikanischen Songwritings aufbricht. In der aktuellen Ausgabe Februar 2017 der Fachzeitschrift Stereo steht hierzu geschrieben: »(…) der geeignete Einstieg in Portugals Musikwelt.« Bitte beachten Sie hierzu unseren Jazz-Shop.

Schlagwörter: , ,

Dirk Petring

Verfasst von Dirk Petring

Dirk Petring verantwortet u. a. den Produktbereich Jazz und ist gleichzeitig der Allrounder im Pop/Rock/Jazz.

Kommentare sind geschlossen.