Renaud Garcia-Fons: Solo: The Marcevol Concert 2011 Ein Soloalbum nur mit Kontrabass? Was zunächst abenteuerlich klingen mag, hat der französische Jazzbassist Renaud García-Fons in die Tat umgesetzt. Nahe der französisch-spanischen Grenze im Kloster Marcevol wurde vor kleinem Publikum im September 2011 an zwei Tagen das Album »Solo – The Marcevol Concert« live eingespielt. Unter Einsatz digitaler Loops, die García-Fons zuvor speziell für diese beiden Konzerte ausschließlich mit seinem 5-saitigen Kontrabass aufgenommen hatte, untermauerte er seinen Ruf als »Paganini des Kontrabass« nachhaltig. Der Clou an dem bereits am 2.3.2012 veröffentlichten Album ist aber sicherlich die dort zusätzlich enthaltene DVD, die allen Skeptikern eindrucksvoll veranschaulicht, was bisher auf dem Kontrabass als kaum möglich schien. In jeglicher Hinsicht ein wahrhaft aufregendes musikalisches Dokument eines der größten Künstler unserer Zeit.

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag

Bitte beachten:

Wenn Sie einen Kommentar abgeben wollen, bitten wir Sie um Kenntnisnahme unserer Spielregeln für das Blog. Diese Spielregeln akzeptieren Sie, wenn Sie Ihren Kommentar abgeben. Zu den Spielregeln