Highlights

Pop/Rock-Highlights im courier 10/2016

Dieser Artikel wurde am 15. September 2016 von Andreas Schulze verfasst.

Nachdem die britische Band Marillion in den ersten Jahren ihrer Karriere oft als Klon der frühen Genesis mit ihrem Sänger Peter Gabriel verschrien wurde, hat sich die Band relativ schnell mit einem eigenständigen Stil in der Progrock-Szene etablieren können. Dessen ungeachtet waren aber gerade die ersten Jahre mit ihrem Sänger Derek William Dick, besser bekannt als Fish, die bislang erfolgreichsten… weiterlesen

Klassik-Highlights im courier 10/2016

Dieser Artikel wurde am 15. September 2016 von Norbert Richter verfasst.

Als Hommage an seine Wahlheimat New York versteht Lang Lang sein neues Album »New York Rhapsody«. Das zentrale Werk ist sicher Gershwins »Rhapsody in Blue«, hier in der Fassung für zwei Klaviere und Orchester, für die Lang Lang als zweiten Solisten seinen guten Freund, die Jazzlegende Herbie Hancock, engagieren konnte. Für den Auftakt und Schlusspunkt sorgt Aaron Copland, dessen Miniaturen… weiterlesen

Vinyl-Highlights im courier 10/2016

Dieser Artikel wurde am 15. September 2016 von Gudrun Pusch verfasst.

Mit ihrer Single »Nie wieder PEGIDA« setzte das Hannoveraner Fun-Punk-Duo »Abstürzende Brieftauben« im März dieses Jahres ein klares politisches Statement. Diese Single war, nach Auflösung der Band vor 19 Jahren, das erste Anzeichen einer Reunion und findet sich auch auf dem just veröffentlichten Comeback-Album »Doofgesagte leben länger«, das sowohl als Einzel-Vinyl als auch in einer mit zahlreichen Goodies ausgestatteten Vinyl-Box erscheint… weiterlesen

Film-Highlights im courier 10/2016

Dieser Artikel wurde am 15. September 2016 von Gerhard Georg Ortmann verfasst.

In den 1980er Jahren verwandelte Pablo Escobar die kolumbianische Stadt Medellin in die globale Hauptstadt des Kokains und in die Mordhauptstadt der Welt. Die Netflix-Serie »Narcos« zeigt in der ersten Staffel den Aufstieg Escobars zum mächtigsten Drogenboss aller Zeiten im Zeitraum von 1975 bis 1992. Während Netflix soeben mit dem Start der zweiten Season die Jagd auf Escobar startete, erscheint… weiterlesen

Jazz-Highlights im courier 10/2016

Dieser Artikel wurde am 15. September 2016 von Dirk Petring verfasst.

Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass sich der tunesische Sänger und Oud-Spieler Dhafer Youssef für seine Studioalben gerne musikalische Unterstützung, bevorzugt aus der norwegischen Jazzszene, sucht. Daher verwundert es schon ein wenig, dass ihn auf seinem neuen Werk »Diwan Of Beauty And Odd« erstmals in seiner Karriere ausschließlich amerikanische Jazzkünstler begleiten. Dem guten Ergebnis tut dies jedoch keinen Abbruch. Die… weiterlesen

Bücher-Highlights im courier 10/2016

Dieser Artikel wurde am 15. September 2016 von Dominik Gawehn verfasst.

Der Hamburger Carlsen Verlag hat es schriftlich: Auch wir halten uns natürlich per branchen- üblicher Verpflichtungserklärung an die Einhaltung des Erstverkaufstages am 24. September. Das Buch-Großereignis »Harry Potter und das verschwundene Kind« kommt pünktlich um  Mitternacht deutscher Zeit in den Handel. Bereits die Ende Juli erschienene englische Originalfassung schnellte binnen weniger Tage auf Platz 1 der hiesigen Spiegel-Bestsellerliste. J.K. Rowling… weiterlesen

Pop/Rock-Highlights im courier 09/2016

Dieser Artikel wurde am 08. September 2016 von Andreas Schulze verfasst.

Nach wie vor erfreut sich die bereits Ende der 1960er Jahre entstandene Stilrichtung des Progressive-Rock mit all seinen zahlreichen Facetten enormer Beliebtheit. Aufgrund seiner unzähligen Varianten wurden folglich auch eine Vielzahl Plattenlabel gegründet, die sich dem Prog-Rock im Allgemeinen oder aber auf eine seiner Spielarten spezialisiert haben. Eines davon ist das von Snapper Music in London gegründete Label Kscope, das… weiterlesen

Klassik-Highlights im courier 09/2016

Dieser Artikel wurde am 08. September 2016 von Norbert Richter verfasst.

Aus den Jahren 1947 bis 1985 stammen die Aufnahmen der Karajan-Edition, die wir Ihnen präsentieren. In 13 Themenboxen – auf insgesamt 101 CDs (!) – gibt es bis auf die Opern alles, was der große Maestro seinerzeit für die EMI einspielte. Das nun der Warner Classic gehörende Repertoire wurde aufwändig gemastert und befreit laut Kulturradio RBB »die alten EMI-Aufnahmen von… weiterlesen