Johnny Cash: Out Among The Stars Für die Fans von Johnny Cash ist nicht der Mai, sondern der März der Wonnemonat – zum einen werden die »American Recordings I-VI« wiederveröffentlicht, zum anderen erscheint mit »Among The Stars« das wiederentdeckte, aber nie veröffentlichte Album des »Man In Black« mit Aufnahmen aus den 1980er Jahren.

Mit seinen Sendereihen »Café in Takt«, »Hortons Kleine Nachtmusik« und »Hortons Bistro« schrieb Peter Horton deutsche Fernsehgeschichte. 1978 gründete er mit Sigi Schwab das Gitarrenduo »Guitarissimo«. Die beiden Fingerchampions erschufen ein neues Kompositions- und Spielformat für zwei Gitarren und avancierten damit zur lebenden Legende. Nun wurde das Duo mit Tommi Müller, Bass und Andreas Keller, Drums & Percussion auf XL-Format erweitert – »Guitarissimo XL« war geboren. Musikalisch spannt sich der Bogen von Klassik über jazzig-funky-groovende Nummern bis hin zu meditativen Klanggemälden. Peter Horton und Sigi Schwab haben für jpc-Kunden eine kleine Menge LPs signiert – lieben Dank dafür!

Miles At The Fillmore August 1969, das Woodstock Festival hat soeben stattgefunden. Inspiriert von diesem Ereignis versammelt ein gewisser Miles Davis nur wenige Tage später Musiker wie John McLaughlin, Dave Holland, Chick Corea u. v. m. um sich herum, um im Studio ein Album einzuspielen, das Jazz mit Rockelementen verbinden soll. Das Ergebnis dieser Arbeit wurde im Frühjahr 1970 unter dem Titel »Bitches Brew« veröffentlicht.

Bis heute ist dieses Werk das wohl meistzitierte Album der Fusion-Musik. Mit diesem Geniestreich im Gepäck spielten Davis und seine Band im Juni desselben Jahres an vier aufeinanderfolgenden Tagen Konzerte im New Yorker Rocktempel »Fillmore East«. Die seinerzeit mitgeschnittenen Shows kommen nun erstmals ungekürzt und komplett in einer 4-CD-Box zur Veröffentlichung. Für »Miles At The Fillmore: Miles Davis 1970 – The Bootleg« wurde auf die Originalbänder zurückgegriffen, deren Aufnahmen sorgfältig neu abgemischt und restauriert wurden.

Wie erst kürzlich in einer Meldung vom Bundesverband Musikindustrie e. V. (BVMI) zu lesen war, hat sich der deutsche Musikmarkt in 2013 erstmals seit 15 Jahren zum Positiven entwickelt. Insgesamt konnte der Umsatz nach jahrelangen Rückgängen ein kleines Plus von 1,2 % verzeichnen. Lässt man Downloads und Musikstreaming einmal beiseite, ist die CD dabei trotz eines leichten Verlustes von 1,3 % weiterhin für rund zwei Drittel des Gesamtumsatzes verantwortlich.

Hierbei ist bemerkenswert, dass sieben der zehn meistverkauften Alben in 2013 nationale Produktionen waren. Zudem ist eine Tendenz zu hochwertigen Boxen und Sonder-Editionen erkennbar, die im digitalen Geschäft nicht zu vermarkten sind und so dem physischen Tonträger einen klaren Vorteil bescheren. Auch der Vinyl-Umsatz, der in 2012 schon ein Umsatzplus von rund 40 % erzielt hatte, konnte um stattliche 47,2 % in 2013 gesteigert werden. Das sind zwar nur 2 % des Gesamtumsatzes, aber dennoch ein Lichtblick in unserem digitalen Zeitalter. (Quelle: BVMI)

RCA Living Stereo Vol. 2 Nach gut einem Jahr gibt es nun Teil 2 der Living Stereo Collection von RCA. Auf 60 CDs wird auch hier wieder deutlich, warum diese großartige Serie Schallplattengeschichte geschrieben hat. Denn was die Tontechniker damals geleistet haben, gilt auch heute noch als bahnbrechend. Fünf Opern sind ebenso in der Box enthalten wie alle Klavierkonzerte Beethovens mit Arthur Rubinstein.

27 Premieren enthält Hilary Hahns neue CD »The Hilary Hahn Encores«. Bei den Miniaturen handelt es sich allesamt um Werke, die Hilary Hahn bei renommierten Komponisten für sich in Auftrag gegeben hat, um sie als Zugaben in Konzerten spielen zu können.

Zum Strauss-Jahr erscheint bei Berlin Classics nun eine vielversprechende CD mit Liedern des Jubilars, die von der Sopranistin Christiane Karg und dem Pianisten Malcolm Martineau eingespielt wurde. Die ersten 200 Exemplare hat Christiane Karg exklusiv für jpc signiert.

3 Blu-ray Discs nur 18 Euro

Nach dem Riesenerfolg unserer Blu-ray-Aktion im Vormonat gibt es in diesem Monat eine neue Offerte, diesmal mit Filmen aus dem Hause Universal Pictures. Zum Preis von je 7,99 Euro präsentieren wir 20 Blu-ray-Titel, darunter Bestseller wie »8 Mile«, »Die Dolmetscherin«, »Bube Dame König Gras«, »Die Schwester der Königin«, »Eine zauberhafte Nanny« oder »Bridget Jones«. Darüber hinaus haben Sie auf unserer Website die Gelegenheit, noch mehr zu sparen: Beim Kauf von jeweils 3 Filmen aus diesem Paket kostet jede Disc nur noch 6 Euro! Hier geht es zum Angebot.

Auf einen Film, der mir persönlich am Herzen liegt, möchte ich besonders verweisen: »Das Mädchen Wadjda« der Regisseurin Haifaa Al Mansour. Der Film aus Saudi-Arabien ist eine kleine Sensation, ist er doch der erste Kinofilm, der in dem Land gedreht wurde. Angesichts der rigiden Gesetze und der strengen Zensur grenzt es an ein Wunder, dass der Film überhaupt entstehen konnte.

Richard Bargel: It’s Crap Lassen Sie sich vom Titel »It’s Crap!« nicht irreführen – Blues-Poet Richard Bargel beweist auf seinem neuen Album nachdrücklich, warum er als einer der besindrucksvollsten Künstler der deutschen Bluesszene gilt. Bargel, bereits zweimal mit dem »Preis der Deutschen Schallplattenkritik« ausgezeichnet, arbeitete dafür u. a. mit Freddy Koella (Willy DeVille/Bob Dylan) und Grammy Award Gewinner Charlie Musselwhite zusammen.

Produziert wurde das Album bei Meyer Records, einem kleinen audiophilen Label in Köln, bei dem vor allem Künstler aus den Bereichen Singer/Songwriter, Blues und Folk eine Heimat finden. Labelgründer Werner Meyer, der auch für die Cover-Shots verantwortlich zeichnet, ist mit viel Herzblut und Engagement dabei. Nicht zuletzt bittet er »seine« Künstler nach der Aufnahme an den Schreibtisch – alle Veröffentlichungen von Meyer Records sind bei uns mit vom Künstler signiertem Cover erhältlich (siehe www.jpc.de/mr-signiertes-vinyl). Herzlichen Dank dafür, Herr Meyer!