Angus & Julia StoneSeit 2006 sorgt das Geschwisterpaar Angus & Julia Stone mit ihrem Folkpop nicht nur in seiner australischen Heimat für Furore. Nach zwei erfolgreichen EPs und einem vielversprechenden Debütalbum schaffte es das Duo mit seinem zweiten Longplayer 2010 auf Platz 1 der australischen Charts. Mit diesem Album im Gepäck tourten die beiden Geschwister ein Jahr später äußerst erfolgreich durch Europa und die USA und avancierten zum Geheimtipp. Dessen ungeachtet planten beide kein weiteres gemeinsames Album und beabsichtigten, ihre künstlerischen Freiheiten auf Soloalben auszuleben. Diese fanden zwar Anerkennung, konnten aber nicht an die früheren Erfolge anknüpfen. Schließlich gab Produzenten-Legende Rick Rubin den Anstoß, den Entschluss noch einmal zu überdenken und bot seine Hilfe an. Die beiden Künstler willigten ein, begaben sich gemeinsam in Rubins Studio in Malibu und spielten ein neues Album ein, das soeben unter dem Titel »Angus & Julia Stone« veröffentlicht wurde. Weitere Infos erhalten Sie im Shop.

Fünf Erfolgsalben von DG – Jetzt exklusiv bei jpc auf Vinyl erhältlich!

Fünf Erfolgsalben der letzten Zeit erscheinen bei der DG nun auch auf hochwertigem Vinyl. Mozarts Klavierkonzerte Nr. 20 & 25 mit Martha Argerich und Claudio Abbado, die beiden Brahms-Konzerte mit Helene Grimaud, Anne-Sophie Mutters jüngst aufgenommene Version des Violinkonzerts von Dvorak gehören ebenso dazu wie das faszinierende Duo-Album mit Sol Gabetta und Helene Grimaud sowie Daniel Hopes »Spheres«-Programm, das mit intimen musikalischen Miniaturen aufwartet. Selbstverständlich handelt es sich bei den audiophilen Schätzen um 180 Gramm-Pressungen. Universal Classics sei an dieser Stelle gedankt, dass sie unseren Wunsch nach Vinyl-Veröffentlichungen der Alben erfüllt haben.

Fritz Reiner-Fans dürfen sich freuen – nachdem die 63 CDs umfassende Box »Complete Chicago Recordings on RCA« monatelang nicht mehr erhältlich war, hat Sony sie nun wieder aufgelegt. Die Edition präsentiert Reiners umfangreiches Schaffen als musikalischer Direktor des Chicago Symphony Orchestras.

3 Filme auf DVD für 15,– Euro

Drei Filme auf DVD für € 15,– heißt die neue Aktion unter www.jpc.de/3×5. Dabei sind Filme wie »Im Westen nichts Neues (1930)«, »Die Glenn Miller Story«, »E. T. – Der Außerirdische«, »Gladiator«, »Wer die Nachtigall stört«, »Herr Lehmann« oder »Monty Python: Der Sinn des Lebens«. Auch die beliebte Kinder-Doku-Serie »Was ist Was« ist komplett enthalten. Einzeln kosten die über 100 Titel derzeit nur 5,99€, im Paket können Sie noch mehr sparen. Hier geht es zum Angebot.

Drei populäre Jungendfilm-Reihen erschienen soeben in preiswerten Multipacks: »Freche Mädchen 1 & 2«, »Vorstadtkrokodile 1–3« und »Die wilden Hühner 1–3«. Bitte beachten Sie hierzu unseren DVD-Shop, die Ausgaben sind limitiert.

Als »Film des Monats« im März-Courier wurde »Der Butler« von Lee Daniels zu einem erstaunlichen Verkaufserfolg. Bereits jetzt ist die DVD zum Sonderpreis von 7,99€, die Blu-ray zu 9,99€ erhältlich. Weitere Infos erhalten Sie im Film-Shop.

Deep Purple: Live In Copenhagen 1972 »Das ist doch nicht David Coverdale?« mögen sich die Kunden, die die just veröffentlichte LP »Deep Purple – Live In Copenhagen 1972« in den Händen hielten, gefragt haben, denn die auf dem Sleeve aufgeführten Musiker und der abgebildete Frontmann passen nicht zusammen. Des Rätsels Lösung: Bei der Fertigung des Covers hatte es einen Produktionsfehler gegeben; mit (u. a.) Coverdale und Hughes wurde eine falsche Besetzung aufgeführt. Wir haben den Lagerbestand retourniert; neu konfektionierte Ware wurde uns von Edel:Records für Ende August zugesagt. Ob die bereits ausgelieferten »falschen« Cover wohl dereinst begehrte Sammelobjekte werden?

Drei Jazz ECHOs, vier Jazz Awards und bejubelte Auftritte in mehr als 20 Ländern sprechen für sich: Das Hamburger Tingvall Trio hat in den letzten zehn Jahren eine beispiellose Erfolgsgeschichte geschrieben. »Beat«, das gerade veröffentlichte erste Studio-Album nach drei Jahren, wird sich mit Sicherheit nahtlos in die erfolgreiche Discographie des Ensembles einreihen.

Manu Katche: Live In ConcertWie erst kürzlich zu lesen war, hat das in München ansässige deutsche Jazzlabel ACT prominenten Zuwachs bekommen. Grundsätzlich ist die Philosophie des Labels, nur junge und noch nicht entdeckte Talente zu fördern und ihnen eine musikalische Heimat zu geben. Von diesem Prinzip rückte Label-Chef Siggi Loch aber verständlicherweise gerne ab, als das Management des französischen Schlagzeugers Manu Katché anklopfte. Dessen Karriere begann Mitte der  1980er Jahre, als kein Geringerer als Peter Gabriel auf den Ausnahmemusiker aufmerksam wurde. Mittlerweile ist Katché einer der begehrtesten Drummer weltweit und wird pausenlos von prominenten Künstlern aus Pop und Jazz für Studioarbeiten oder Tourneen gebucht. Dennoch findet er immer wieder auch die Zeit, eigene Alben einzuspielen, die bislang ausnahmslos auf überragende Resonanz stießen. Als Einstand zum Label-Wechsel präsentiert Katché nun ein Livealbum, das am 16.6.2014 im Pariser »New Morning« aufgenommen wurde. Alles Weitere erfahren Sie in unserem Jazz-Shop.

Nic Pizzolatto: GalvestonAus der Feder Nic Pizzolattos stammen die Drehbücher der gefeierten US-TV-Krimiserie »True Detective« und »The Killing«. Auch hierzulande fanden diese düsteren Kreationen zahlreiche Anhänger. Mit »Galveston« erscheint nun sein Krimi-Noir-Debüt endlich auch bei uns. Ein herrlich lakonischer Neo-Pulp-Stoff mit einem verlorenen, entwurzelten Protagonisten. Der Soundtrack dazu sollte passenderweise von Hank Williams oder besser noch Townes van Zandt stammen. Ein Buch, das lange nachklingt!

Einen eher betont positiven Nachklang erzeugt auch Startenor Rolando Villazón mit seinem nun bei Rowohlt erscheinendem Romandebüt »Kunststücke«. Mit viel Poesie, Humor und philosophischem Witz führt er uns in eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten, voller Zauber und Magie. Diese und weitere Novitäten finden Sie im Buchshop.

Und denken Sie daran: Jede Bestellung mit einem Buch bleibt automatisch portofrei!