Bjørn Riis: Lullabies In A Car CrashInsidern dürfte die norwegische Prog-Rock Band Airbag bereits seit ihrem Debütalbum aus dem Jahr 2009 bekannt sein. Stark angelehnt an den Sound von Pink Floyd oder auch Porcupine Tree erarbeitete sich die Band bis heute den Ruf, mindestens genauso gut zu spielen wie ihre großen Vorbilder, ohne sie dabei einfach nur zu covern. Hierbei sticht vor allem die Spielweise von Gitarrist Bjørn Riis hervor, der keinen Hehl daraus macht, dass er ein glühender Verehrer eines gewissen David Gilmour ist. Unter dem Titel »Lullabies In A Car Crash« hat Riis nun soeben sein erstes Soloalbum veröffentlicht, auf dem er überdies als Leadsänger debütiert. Alles in allem darf man sicherlich behaupten, dass dem Musiker mit diesem Album ein absolut überzeugendes und eindrucksvolles Werk gelungen ist. Sollten Sie noch kein passendes Weihnachtsgeschenk für einen Musikliebhaber gefunden haben: Dieses Album passt unter jeden Baum und hat hohes Überraschungspotential! Weitere Infos im Shop.

Renee Fleming - Christmas in New YorkUnter der Vielzahl der jährlich neu erscheinenden Weihnachts-CDs nimmt das Album »Christmas in New York« von Renee Fleming eine besondere Stellung ein. Wer nun ein klassisches Album erwartet, wird sicher nicht auf seine Kosten kommen, wer die großartige Sopranistin allerdings als Interpretin von überwiegend jazzigen Songs kennenlernen möchte, wird begeistert sein. Neben den oft überstrapazierten »Winter Wonderland« und »Have yourself a merry little Christmas« gibt es »Love and Hard Times« von Paul Simon ebenso zu hören wie eine besonders innige Version von »Still, still, still«. Mit Wynton Marsalis, Gregory Porter oder Rufus Wainwright begibt sich Renee Fleming auf eine sehr persönliche Weihnachtsreise.

Ebenfalls empfehlenswert ist das 2012 erschienene Album »In The Bleak Midwinter« von und mit Arianna Savall, Peter Udland Johansen und der Capella Antiqua Bambergensis. Die musikalische Reise führt von Norwegen bis nach Spanien. 100 Exemplare hat Arianna Savall exklusiv für jpc signiert.

AC/DC: Rock Or Bust»Rock Or Bust«, das lang erwartete Album der Australier AC/DC, ist soeben erschienen und schlägt bei jpc alle bisherigen Vinyl-Rekorde. Fantastisch: Das 3D-Lenticular-Cover lässt das Bandlogo förmlich vor den Augen des Betrachters explodieren. In Rock We Trust!!

Zu den treuesten Vinyl-Fans gehören mit Sicherheit die Anhänger der US-Rockband Boston – warten sie doch geduldig seit Oktober 2013 (!) auf die immer wieder verschobene Veröffentlichung des Albums »Life, Love & Hope«. Nun wird ihre Langmut belohnt; der finale Termin wird mit dem 12.12.2014 benannt.

Wer zum Fest der Liebe »schwarzes Gold« verschenken und dabei auch noch sparen möchte, wird in unserer nur noch kurze Zeit laufenden Vinyl-Multibuy-Aktion sicher fündig. Unter www.jpc.de/3xMOV gibt es ausgewählte 180g-Pressungen des niederländischen Labels Music On Vinyl zum Sonderpreis von € 19,99. Und wer gleich den Onkel, die Enkelin und den Schwiegersohn bedenken möchte, wählt das 3er-Paket zum Top-Preis von € 51,-.

Monsieur Claude und seine Töchter»Eine intelligente Komödie für intelligente Menschen. Gibt’s nicht oft.« befand der Kultur- Spiegel über »Monsieur Claude und seine Töchter«. Im deutschen Kino wäre es kaum denkbar, verschiedene Kulturen und Religionen mit radikalem Witz frontal so aufeinander prallen zu lassen, dass die Fetzen nur so fliegen. Nach sechs Millionen Kinobesuchern in Frankreich erreichte der Film in Deutschland erstaunliche 3,5 Millionen Fans und belegte nach mehr als vier Monaten noch Platz 4 der Arthouse Top 10. Auf DVD und Blu-ray ist Monsieur Claude jetzt unser Film des Monats.

Jim Henson, Erfinder der »Muppets«, entwickelte auch die Idee zu der Kultserie »Die Dinos«, die von 1991 bis 1994 in vier Staffeln im Fernsehen lief. Grund zur Freude für alle Fans ist jetzt die Veröffentlichung der kompletten Serie in einer Box mit 9 DVDs. Über 23 Stunden schräger Dino-Spaß mit der Familie Sinclair! Beachten Sie dazu unseren Filmshop.

Anouar Brahem: Souvenance Ganze fünf Jahre mussten Fans des tunesischen Oud-Spielers und Komponisten Anouar Brahem auf ein neues Studioalbum warten. Grund für diese doch recht lange Auszeit war nach Aussage des Künstlers der Ende 2010 ausgebrochene »Arabische Frühling«, der schlagartig das Leben von Millionen von Menschen veränderte. Dieses politische und gesellschaftliche Erdbeben habe ihn lange beschäftigt. So sind nicht nur seine Kompositionen auf dem soeben veröffentlichten Werk mit dem Titel »Souvenance«, was übersetzt etwa mit Erinnerung bzw. Andenken gleichzusetzten ist, stark von diesen Ereignissen beeinflusst. Auch das Cover-Artwork ist eine Anlehnung an dieses Zeitgeschehen. Musikalisch hat sich Brahem auf dem Album dahingehend verändert, dass er erstmalig auch ein Streicherensemble in die Aufnahmen integrierte. Bereits im Juli dieses Jahres hatte er sein neues Werk zur Eröffnung des internationalen Festivals von Karthago über 6000 begeisterten Zuhörern vorgestellt. Alles Weitere im Jazzshop.

Delphine Coulin: Heute bin ich SambaDie Romanvorlage, des gleichnamigen französischen Erfolgsfilms »Heute bin ich Samba« (Kinostart: 26. Februar 2015), von Delphine Coulin ist unser »Buch des Monats«. Omar Sy, der durch seine Rolle in »Ziemlich beste Freunde« Weltruhm erlangte, brilliert hier erneut mit seinem enormen Talent. Die Komödie mit reichlich Tiefgang erzählt die bewegende Geschichte des malischen Flüchtlings Samba, dem täglich die Abschiebung droht. Aber lesen Sie selbst, was dieser engagierte, zornige Roman für Wendungen nimmt.

In unserem umfassenden Buchangebot finden Sie originelle Geschenkideen. Und ganz gleich, ob Sie sich selbst oder anderen zum bevorstehenden Fest eine Freude machen wollen, hier ist bestimmt das Richtige für Sie dabei. Diese und viele weitere Highlights finden Sie in unserem Buchshop. Und denken Sie daran: Jede Bestellung mit einem Buch bleibt automatisch portofrei!