Beth Hart: Better Than HomeEs hat vermutlich nicht sehr viel gefehlt und Beth Hart hätte das gleiche Schicksal erfahren wie die im Dezember 2001 von ihr verkörperte Person der Janis Joplin in dem Broadway Musical »Love, Janis«. Entdeckt wurde Harts außergewöhnliches Talent bereits 1993 bei der amerikanischen Castingshow »Star Search«. Erste Erfolge konnte die Künstlerin jedoch erst mit ihrem dritten Album »Screamin' For My Supper« im Jahr 1999 für sich verbuchen, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt bereits schwer von ihrer Alkohol- und Drogensucht gezeichnet war. In ihren darauffolgenden Soloalben stellte sich Hart immer wieder ihrer Vergangenheit und versuchte, diese in ihren Songs aufzuarbeiten. Wie es scheint mit großem Erfolg, strahlt doch ihr soeben veröffentlichtes Album »Better Than Home« enorme Zuversicht aus. Jeder einzelne der darauf enthaltenen Songs unterstreicht ihre ungemein starke Persönlichkeit und bedingungslose Leidenschaft zur Musik und macht sie zu einer der großartigsten Künstlerinnen der Gegenwart. Alles Weitere finden Sie in unserem Shop.

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Das Wohltemperierte Klavier 1 & 2In den Jahren 1968 bis 1983 entstanden im Schwarzwald legendäre Aufnahmen. Der damalige Tonmeister des Villinger MPS-Studios (MPS = Musikproduktion Schwarzwald), Hans Georg Brunner-Schwer, entwickelte – insbesondere für Klavieraufnahmen – eine besondere Klangästhetik, und so gaben sich namhafte Musiker wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder George Duke die Klinke in die Hand, um bei Hans Georg Brunner-Schwer produzieren zu lassen. Auch Friedrich Gulda wusste um die Qualität des Studios und nahm Bachs »Das Wohltemperierte Klavier« in den Jahren 1972 (Teil I) und 1973 (Teil II) auf. Neben Guldas Interpretationsansatz ist es die Mikrofonierung, die diese Einspielung einzigartig macht. Die direkte Platzierung über den Saiten des Steinway lassen den Hörer unmittelbar die Kunst des Pianisten nacherleben. Dank des akribischen Masterings der Originalbänder hören wir Gulda heute so, wie er ich während der Aufnahme selbst gehört haben muss. Neben dem CD-Set gibt es eine Deluxe Ausgabe auf Vinyl.

Altes GeldSeine neue Familienserie »Altes Geld« nannte Regisseur und Autor David Schalko »So etwas wie Dallas, aber Dallas für Geistesgestörte«: Als der Patriarch (Udo Kier) der völlig dysfunktionalen Familie Rauchensteiner erfährt, dass er zum Überleben dringend eine neue Leber braucht, erklimmt die Amoralität in der Familie eine neue Stufe. Bestechungsversuche im Krankenhaus scheitern, und die Jagd um die Leber geht los. Der Tagesspiegel über die achtteilige Serie »Altes Geld«: »Böses Fernsehen? Das können die Österreicher besser.« Infos zur DVD-Edition finden Sie im Filmshop.

Mit über 100 Titeln läuft derzeit unsere Aktion »Arthaus-Klassiker auf Blu-ray« zum Preis von je 9,99 Euro. Dazu gehören Filme wie »Die Blechtrommel«, »Faust«, »Inside Llewyn Davis«, »Die Wand« oder »George Harrison – Living in the Material World«. Das komplette Angebot ist auf unserer Website unter www.jpc.de/Arthaus-Blu-ray gelistet.

»So’n Download ist zwar ganz ok, aber meilenweit entfernt von einer 180 Gramm Vinylpressung!« Wo er Recht hat, hat er Recht – Olli Schulz, der diesjährige deutsche Botschafter des Record Store Days (RSD). Dieser besondere Tag der unabhängigen Plattenläden wurde am 18. April in selbigen mit Instore Gigs und Events gefeiert – knapp 400 exklusive Vinyl-Veröffentlichungen und Gimmicks von zahlreichen Bands und Künstlern wurden angeboten. Wir als Versandhändler haben daran zwar keinen Anteil, gönnen den Indie-Läden »ihren Tag« aber von Herzen. Unangenehmer Nebeneffekt des RSD: Anstehende Neuveröffentlichungen »normaler Titel« werden teilweise zugunsten der Pressungen der vielen Klein- und Kleinstauflagen hintangestellt. Und die derzeit ohnehin langen Wartezeiten für Nachpressungen bereits erschienener Titel werden noch länger. Wir schreiben das Jahr 2015 – ist eine Erweiterung der Fertigungskapazitäten in Vinyl-Presswerken (und das nicht nur im Hinblick auf den RSD) wirklich nicht möglich?

Joscho Stephan: Guitar HeroesObwohl er selbst nicht der Volksgruppe der Sinti und Roma entstammt, hat sich der 1979 geborene deutsche Jazzgitarrist Joscho Stephan durch sein virtuoses Spiel auf der Akustikgitarre vor allem im Genre des Gypsy Jazz einen Namen gemacht. Selbst das amerikanische »Acoustic Guitar Magazine« schrieb bereits im Jahre 2004, Stephan repräsentiere die Zukunft dieses Stils. Wir freuen uns daher besonders, Ihnen sein neues Album »Guitar Heroes« mit einer 3-Track-Bonus-CD (exklusiv bei jpc) anbieten zu können. Beachten Sie hierzu unseren Jazz-Shop.

In musikalischer Hinsicht passt die von Karl dem Großen im 8. Jahrhundert eingeführte Bezeichnung des Wonnemonats Mai in diesem Jahr wie die sprichwörtliche »Faust aufs Auge«. Freunde (oder jene, die es noch werden wollen) des renommierten deutschen Jazzlabels ACT finden eine große Auswahl an interessanten und zum Teil relativ neuen Veröffentlichungen zu deutlich reduzierten Preisen. Lieferung nur solange Vorrat reicht.

Siri Hustvedt: Die gleißende WeltTauchen Sie ein in die faszinierende New Yorker Kunstszene. Siri Hustvedt kehrt mit »Die gleißende Welt« zurück in ihr vertrautes Sujet, bekannt etwa aus »Was ich liebte«. Die Lebensgefährtin von Paul Auster schreibt längst auf Augenhöhe mit ihrem Mann und hat ihren unverwechselbaren Stil vervollkommnet. »›Die gleißende Welt‹ ist Siri Hustvedts bisher bester Roman.« (The Washington Post).

Etwas mehr als ein halbes Jahr ist es erst her, dass Dave Eggers seinen herrlich bitter-sarkastischen Bestseller-Roman »Der Circle« bei uns veröffentlichte. Nach der beißenden Internetkritik erscheint nun »Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?«. Der alttestamentarische und durchaus sperrige Titel überschreibt ein sehr kurzweiliges und bereicherndes Buch. Urteilen Sie selbst! Diese und weitere interessante Neuheiten finden Sie wieder in unserem Buchshop.

Und denken Sie daran: Jede Bestellung mit einem Buch bleibt automatisch portofrei!